Dolmabahce Moschee

Die Dolmabahce Moschee befindet sich im Süden des Dolmabahce Palast. Sultan Abdülmecit begann das Osmanische Reich zu modernisieren und mehr und mehr den westlichen Stil der Architektur einzuführen. Eines seiner wichtigsten Projekte war der Dolmabahce-Palast, der mit der Dolmabahce Moschee verbunden ist. Die Moschee wurde im Jahre 1855 von dem berühmten Architekten Garabet Balyan gebaut. Die Moschee ist ein Beispiel für die neo-klassischen Epoche und ist besonders reich an Ornamenten, die vom Rokoko beeinflusst waren. Eine Besonderheit der Bauweise sind auch die runden Fenster-Designs, die selten in den anderen Moscheen in Istanbul zu sehen sind. Wenn Sie sich die Anordnung der Fenster ansehen, werden Sie vielleicht erkennen, dass sie an einen Pfauenschwanz erinnern. Die Moschee hat zwei Minarette und einem Balkon. Von der Kuppel hängt ein kostbarer Kronleuchter. Der Mihrab und die Mimbar sind aus rotem Porphyr.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812