Eminönü

Eminönü bedeutet auf Türkisch „vor der Justiz“ und geht zurück auf die Geschichte, als die osmanischen Gerichte und Zollämter pflegten, die Docks bauen zu lassen.Heute liegt Eminönü auf der alten Ansiedlung von Byzantion. Die Hagia Sophia, die ursprünglich eine Kathedrale war, aber in eine Moschee geändert wurde und heutzutage als Museum (Ayasofya Camii Müzesi) dient, befindet sich auch in Eminönü. Die Hauptstraße von Konstantinopel fing hier, an der so genannten Mese, an. Sie passiert das Forum Constantin (Cemberlitas), das Forum Tauri (Bayezit), das Forum Arkadia (Aksaray) und führt  weiter bis zum Goldenen Tor. Eine andere Kirche, die Sie besuchen sollten, wenn Sie in Istanbul sind, ist die Hagia Irini. Bevor Sie abreisen, sollten Sie einen Abstecher zu den Ruinen des Byzantinischen Kaiser Schlosses mit dem Mosaikmuseum, den alten Wasserspeichern (Yerebatan Sarnıcı) und der ehemaligen Rennbahn (Meydanı) unternehmen. Was auf Ihrer Tour auch nicht fehlen darf, ist der historische Sultan-Palast (Topkapı Sarayı), die weltberühmte blaue Moschee und die Süleymaniye-Moschee. Andere bekannte Moscheen sind die Rüstem-Paşa-Moschee oder die Beyazıt-Moschee. Ausführliche Informationen zu den Denkmälern in Istanbul finden Sie in dem Kapietel: „Istanbul` s Moscheen“.Eminönü ist auch für seine zahlreichen Basare, wie der Mısır Çarşısı oder der große überdachte Basar (Kapalı Çarşı), der eine gute Alternative bei Regen ist, bekannt. Der Gewürz-Basar wurde wieder hergestellt, der Fischmarkt liegt an der Küste des Goldenen Horns, von dem aus sich eine Seitenstraße zur neuen Brücke in Unkapanı öffnet.Das Goldene Horn war ein natürlicher Hafen, der besonders durch die Eminönü/Sirkeci Küste, die zur Halbinsel gehört, bedeutend war. Von hier aus fing İstanbul an zu wachsen. Das Goldene Horn war auch in osmanischen Zeiten ein blühender Hafen, der von Importeuren, Lageristen, Matrosen und Händlern jeder Art, als Zentrum zum Handel mit der Stadt genutzt wurde. Ein Labyrinth aus schmalen Straßen, Werkstätten und Märkten führt Sie bergauf zum Topkapı Palast, dem osmanischen Palast aller Sultane. Die Natur von Eminönü änderte sich mit dem Industriezeitalter, besonders, als die Galata-Brücke über das Goldene Horn gebaut wurde. Die ersten Dampfer kamen, dann die Elektrizität, die Eisenbahn und das Istanbuler Terminal des Orientschnellzugs an der Sirkeci Station.Die Deiche umgaben noch die Stadt, und die Seetore des Hafens von Eminönü waren der Punkt des Zugangs für Waren, was es bis heute für die Leute geblieben ist.  Mit der Einführung der Eisenbahn wurde Eminönü immer mehr ein Geschäftsbezirk. Der Bezirk von Eminönü bietet Fährüberfahrten über den Bosporus und über das Marmara Meer, und besitzt auch das einzige Autofährschiff auf dem Bosporus. Während der Tageszeit ist das Gebiet mit Pendlern, Handelsleuten und Einkäufern überfüllt. Nachts, wenn alle Geschäfte geschlossen haben, ist es sehr ruhig hier, weil der Hauptbestandteil in Eminönü Büros, Geschäfte und Werkstätten sind und es tatsächlich kein Wohn-Gebiet ist. Wenn Sie sich abends zufällig dort aufhalten, werden Sie schnell bemerken, das der Unterschied zum regen tage enorm groß ist.Tagsüber ist nicht nur die Stoffauswahl unglaublich groß, sondern auch die Auswahl an Denkmälern und des Kulinarischen. Das historische Gebiet ist von zahlreichen Restaurants bedeckt, die Suppen, Fischgerichte und heiße Gemüseteller servieren. Hier ist es möglich, ein sehr umfangreiches und delikates Mittagessen zu bekommen. Viele der Restaurants befinden sich in der hocapaşa Straße, die sich nahe der Sirkeci Station befindet. Probieren Sie sich an einem Döner, einer Lahmacun oder den mit gegrillter Makrele belegten Brötchen, die am Ufer der Fährdocks aus den Booten verkauft werden. Auch köstliche Kartoffeln mit verschieden Soßen (Krumpir) werden in einer Vielzahl angeboten. In Sirkeci befindet sich das Konyali, welches eines von Istanbuls ältesten Esslokalen ist, das zudem für sein Gebäck weithin bekannt ist.  Türkische Köstlichkeiten und traditionelle Süßwaren sollten bei Haci Muhittins gegessen werden, zusammen mit einem Getränk, das aus der Tamarinde hergestellt wird. Da der Bezirk am Abend größtenteils geschlossen ist, kann es sich als sehr schwer gestalten, ein Lokal zu finden, indem Sie noch etwas essen können. Lediglich die Fischrestaurants von Kumkapi sind fast durchgehend geöffnet, das Hamdi Restaurant in der Nähe von Yeni Cami zum Beispiel, oder das Balikci Sabahattin Fisch Restaurant in Cankurtaran.Bewundernswerte Museen in Eminönü sind das archäologische Museum in der Nähe vom Topkapi-Palast und das Türkisch-islamische Museum in Meydani.

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812