Esenler

Die Istanbuler Vorstadt Esenler befindet sich auf der europäischen Seite der Bosporus-Metropole, die sich mit der Bevölkerung vehement geändert hatte. Zu osmanischen Zeiten war dieser Bezirk als die Dörfer von Litros und Avas bekannt, die hauptsächlich von griechischen Bauern bevölkert wurden. Diese wurden später von den aus Mazedonien stammenden Türken vertrieben, da diese sich nach der Erschaffung der türkischen Republik selbst in Esenler niederlassen wollten. Bruchstücke aus dieser Zeit sind Denkmäler der Architektur wie einige Brunnen und die Ruinen einer alten Kirche im Gebiet des Busbahnhofs. Während des 20. Jahrhunderts wurde Esenler immer mehr von Zuwanderern, die aus der östlichen Türkei kamen, überfüllt. Heute liegen die meisten Probleme in diesem Bezirk daran, dass die Bevölkerung unkontrolliert gewachsen ist und auch weiter wächst und sich dadurch weitere Probleme wie eine ungenügende Infrastruktur, hohe Kriminalität, ein mangelndes Gesundheitssystem und überfüllte Klassenzimmern auftun. Tatsächlich ist Enseler kein Bezirk, in welchen sich Touristen gerne aufhalten würden, oder gar verweilen möchten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812