Fethiye Moschee

Die Fethiye Moschee war eine der bekanntesten byzantinischen Kirchen in Konstantinopel und befindet sich im Bezirk Fatih. Die Kirche wurde 1292 von Johannes II gebaut. Heute wird der Komplex als ein Museum genutzt. Außer der Hagia Sophia und der Chora Kirche hat die Fethiye Moschee eine der reichsten Mosaiksammlung der Welt. Der Spender der Mosaiken war der Kaiser Andronikos II. Nach der Eroberung von Konstantinopel durch die Osmanen wurde die Kirche das Büro des Patriarchen. 1592 änderte Sultan Murad III es in eine Moschee, um sich für seine Eroberung Georgias und Aserbaidschans zu ehren.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812