Kâğıthane

Es wird gesagt, das Kâğıthane noch älter als Istanbul ist und einst als Byzantion gegründet wurde. Das Gebiet fiel in der Vergangeheit vor allem durch seine atemberaubend schönen Tulpenfelder auf. Suleyman  der Großartige nutzte das Tal gerne für einen Jagdausflug, oder zum Reiten.Der Bezirk liegt leicht über dem Goldenen Horn und Kâğıthane `s Strom wurde für die Präsentation der kayıks (die ursprünglichen Boote) verwendet. Das Tal war aufgrund seiner einzigartigen Schönheit die die Nummer eins für Hochzeitsparties. Vor der späten osmanischen Periode war die Talebene dräniert und mit Wochenendhäusern bebaut gewesen. Die osmanische Schießpulver-Fabrik war die erste Industrietätigkeit, bevor viele weitere folgten. Kağıthane wurde dann das Heim für zahlreiche Fabriken einschließlich Mehl-Mühlen und Papierfabriken.In den 50er Jahren kamen immer mehr Einwanderer, die von den Jobs in den Fabriken und Werkstätten der östlichen Türkei angezogen wurden, in Kâğıthane an. Sie fingen völlig unkontrolliert an, ihre Häuser zu bauen, jeder da, wo es ihm passte.  Von 1970 an begann die Regierung, die Häuser abzureißen und sie durch große sechsstöckige Apartmenthäuser zu ersetzen. Ende der 90er Jahre wurde das Tal wieder als ein offizielles Wohngebiet zugelassen und die Regierung versucht, die marode Infrastruktur zu verbessern. Leider gibt es heute nicht genügend Raum, auf dem etwas gebaut werden kann und auch von den Lale Devri Zeiten (dem Tulpen-Zeitalter) blieb nichts übrig. Während dieser Zeit gehörte Luxus und Prahlerei zu den Lieblingsbeschäftigungen der Sultane. Das friedliche Zeitalter war gestört durch eine Revolte von Patrona Halil. Sultan Ahmet III wurde getötet, und fast alle Villen wurden zerstört. Die Türkei verlor die berühmte Tulpen-Felder – sie bewegten sich in die Niederlande. Aus der Industrialisierung und dem Gedränge in vielen Gebieten Istanbuls, folgten die Zuwanderungen in die Stadt, welches zu weiteren Problemen führte. Heute haben die meisten Fabriken dieses Zeitalters, nachdem sie die Umgebung zerstört haben, geschlossen.  Es blieb nur ein großer Stand von Autoreparatur-Werkstätten in Seyrantepe.

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812