Süleymaniye Moschee

Wie bereits erwähnt wurde diese Moschee wurde von Süleyman I erbaut und liegt auf einem Hügel in der Nähe des Sehzade Camii. Diese Moschee ist Istanbul `s größtes Gebetshaus. Die Moschee ist 59 Meter lang und 58 Meter breit. Das wichtigste Paar ist 53 Meter hoch und die Dächer der vier Minarette, symbolisieren, dass er der 4. Sultan Süleyman nach Eroberung Konstantinopels `s wurde. Neben dem Hauptteil, in welchem Gebetet wird und dem Atrium umfasst der Komplex einen Carvansaray, eine Volk `s Küche, ein Krankenhaus, ein Hamam und eine Bibliothek sowie eine Gebets Schule. Der Innenraum der Moschee ist aus weißem Marmor und die farbigen Fenster aus bestehen aus hellem Glas. Wahrscheinlich fragen Sie sich was ein Caravansaray ist? In der osmanischen Zeit war ein Caravansaray so etwas wie eine Herberge, die sich in der Nähe von wichtigen Karawanenstraßen befand. Ein Caravansaray war ein Aktienmarkt, Marktplatz und Herberge in einem. Der architektonische Stil ist dem der fast 1000 Jahre älteren Hagia Sophia sehr ähnlich. Im Hof der Süleymaniye-Moschee befindet sich ein Springbrunnen, der mit Bronze dekoriert ist. Im Hofgarten gibt es zwei Mausoleen, wo Süleyman I., seine Frau und seine Tochter sowie seine Schwester und Mutter begraben wurden. Seine Frau Roxelane (auch als Haseki Hürrem bekannt) stammt ursprünglich aus der Ukraine, wurde ausgeraubt und von Tataren nach Istanbul verkauft. In Istanbul machte ein Würdenträger Roxelane zu einem Geschenk an Sultan Süleyman. Sie gilt als rothaarig und war eine sehr schöne Frau, so schön, dass der Sultan eine seiner anderen Ehefrauen und ihren Sohn getötet und eine andere Frau und ihren Sohn in die Verbannung nach Bursa geschickt haben soll. Neben der Familie von Sultan Süleyman I ist auch die Familie von Süleyman II und Ahmed II im Mausoleum der Süleymaniye-Moschee begraben. Vor der Moschee befindet sich das Grab des Architekten Sinan.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812