Üsküdar

Der Grenzstein dieses Bezirks ist der Jungfrau-Turm (kiz kulesi), welcher einst als Gefängnis diente, dann als Leuchtturm und heutzutage ein Restaurant und ein Café enthält. Am Abend ist das Restaurant meist sehr voll, während Live Musik gespielt wird. Eine Legende sagt, dass der Turm gebaut wurde, um die Tochter des Sultans vor einem Schlangenbiss zu schützen, weil dies ein Hellseher prophezeit hatte. Jedoch halfen alle Vorkehrungen nicht, denn die Tochter des Sultans begegnete ihrem Schicksal.Ausflüge nach Anatolien können Sie vom Harems – Busbahnhof aus starten, denn hier fahren täglich öffentliche Busse in das anatolische Gebiet. Reisetage sind von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 23 Uhr. Mehr Information über die An- und Abreisezeiten finden Sie unter www.kizkulesi.com.trIsmet Baba, auch ein Teil von Üsküdar, ist wegen seiner Fischrestaurants berühmt. Die nächsten Einkaufszentren sind das Kapitol und Carrefour. In der Nähe von Üsküdar ist der Hügel Çamlıca. Mit seinen 262 M ist er die größte Erhebung im Istanbuler Gebiet. Trotz der zahlreichen Fernseh-Türme, die den Berg verunstalten, ist er es wert, von Ihnen besucht zu werden, denn wenn Sie Glück haben, und das Wetter schön ist, werden Sie mit einer fantastischen Aussicht über die Stadt belohnt. Vergessen Sie keinesfalls die Kamera mitzubringen, denn solche Bilder müssen festgehalten werden! Am leichtesten erreichen Sie  Çamlıca mit dem Taxi. Die Kosten betragen von Üsküdar aus etwa 5 Euro.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Trackbacks

Leave a Trackback
26856812